Sie sind hier:

Katzenhaltung

Die Katze weist eine Reihe widersprüchlicher Eigenschaften auf. So ist sie Wildtier und Haustier zugleich. Sie sind sozial lebende Tiere, die besser zu zweit als allein gehalten werden sollten. Allerdings ist dringend eine unkontrollierte Fortpflanzung zu verhindern und die Tiere zu kastrieren. Berechnungen ergeben, daß bei einem Katzenpaar, wenn es zweimal im Jahr Nachwuchs bekommt, und jeweils 3 Kätzchen überleben, nach 10 Jahren über 80 Millionen Katzen resultieren.
Nach dem Tierschutzgesetz macht sich derjenige strafbar, der Tiere aussetzt oder nicht ordentlich versorgt.

Haarausfall wegen massiven Flohbefalls einer Katze aus verwahrloster Haltung
Haarausfall wegen massiven Flohbefalls einer Katze...

Neben einer regelmäßigen, ausreichenden und artgerechten Fütterung und Tränkung ist für einen einwandfreien gesundheitlichen Zustand der Tiere zu sorgen. Hierzu gehört auch eine effektive Flohbekämpfung am Tier und der Umgebung. Ihr Tierarzt hilft Ihnen gern mit Rat und Tat.

Noch eine Katze mit Haarausfall wegen Flohbefall
... und einer zweiten Katze

Katzen, die in der Wohnung gehalten werden, sollten ausreichenden Platz haben. Die Raumgröße muß für 1-2 Katzen mindestens 15 qm betragen. Der Raum muß für die Tiere auch in seiner Höhe nutzbar sein. Rückszugs- und Versteckmöglichkeiten für die Tiere sollten ebenso vorhanden sein wie die Möglichkeit zum Krallenwetzen und eine ausreichend Anzahl an Schlafplätzen. Pro Tier muß eine Katzentoilette vorhanden sein, die täglich zu reinigen ist. Weiterhin müssen die Tiere die Möglichkeit haben, ihre Umwelt durch das Fenster beobachten zu können. Gekippte Fenster können eine für Katzen tödliche Falle sein ! Sichern Sie gekippte Fenster durch katzensichere Schutzvorrichtungen.