Sie sind hier:

Aktueller Sachstand der Umstellung von TRACES classic auf TRACES NT

Bild zeigt Container

28.05.2021

  1. TRACES classic wurde am 02.03.2021 endgültig für die Einfuhr abgestellt und steht für die Einfuhranmeldung von Lebens- und Futtermitteln tierischer und nicht tierischer Herkunft sowie bestimmten Bedarfsgegenständen nicht mehr zur Verfügung.
  2. Die Anmeldung erfolgt jetzt nur noch über TRACES NT, das neue Einfuhrdokument zur Vorlage beim Zoll heißt jetzt GGED (Gemeinsames Gesundheitseingangsdokument). Dafür müssen Sie sich als Unternehmer für TRACES NT neu registrieren (s.u.).
  3. Ein- und Durchfuhr von tierischen Lebens- und Futtermitteln aus allen Drittländern (z. B. Fleisch, Fischereierzeugnisse, tierische Nebenprodukte u. a.). GGED-P: Für die Ein- oder Durchfuhranmeldung von Lebens- oder Futtermitteln tierischer Herkunft aus Drittländern verwenden Sie das (GGED-P) mit dem Code der jeweiligen Grenzkontrollstelle (DEBRV1 für die GKS Bremerhaven oder DEBRE1 Für die GKS Bremen)
  4. Einfuhr von nicht tierischen Lebens- und Futtermittel aus bestimmten Drittländern n. EU 2019/1793 (z. B. Erdnüsse, Feigen, Pistazien u. a.). GGED-D: Für die Einfuhranmeldung von Lebens- oder Futtermitteln nicht tierischer Herkunft verwenden Sie das GGED-D mit dem Code der jeweiligen Grenzkontrollstelle. (GKS Bremerhaven: DEBRV1L für Lebensmittel nicht tierischer Herkunft, DEBRV1F für Futtermittel nicht tierischer Herkunft), GKS Bremen (DEBRE1L für Lebensmittel nicht tierischer Herkunft, DEBRE1F für Futtermittel nicht tierischer Herkunft)
  5. Einfuhr von bestimmten Bedarfsgegenständen aus China n. VO (EU) 284/2011.
    GGED-D:
    Für die Einfuhranmeldung von Bedarfsgegenständen aus China verwenden Sie das GGED-D mit dem Code der jeweiligen Grenzkontrollstelle. (GKS Bremerhaven: DEBRV1L, GKS Bremen DEBRE1L).

TRACES-NT

Was ist TRACES-NT?

Das System TRACES-NT (TRAde Control and Expert System New Technology) löst mit dem Inkrafttreten der EU-Kontrollverordnung VO (EU) 2017/625 die bisherige Datenbank TRACES Classic für den Bereich der Einfuhr zum 14. Dezember 2019 ab.
Am 13.12.2019 23:59 Uhr wird Traces Classic abgeschaltet.

Die Seite Traces FLI dient zur Unterstützung von deutschen Behörden und Unternehmern bei der Nutzung des EU-Systems TRACES-NT.
Es betrifft zur Zeit nur die Bereiche:
•lebende Tiere
•Produkte tierischer Herkunft
•Lebens- und Futtermittel, die einer temporären verstärkten Kontrolle unterworfen sind

Hinweise für Unternehmer zur Registrierung:

Bild zeigt die Eingabemaske zum EU Login

Anleitung Registrierung von Unternehmen in TRACES NT

Probleme oder Anwenderfragen

Bei Problemen oder Anwenderfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Support@medialex.de

Außerdem steht Ihnen die Traces-NT Hotline hilfreich zur Seite: Sante-traces@ec.europa.eu