Sie sind hier:

Aufhebung der Sperrzone

Die Allgemeinverfügung tritt am Freitag, den 10.09.2021 in Kraft.

Bild zeigt Imker mit Bienen

Der Lebensmittelüberwachungs-, Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen (LMTVet) gibt die Aufhebung der auf Grundlage des § 10 Bienenseuchen-Verordnung (BienSeuchV) erfolgten Allgemeinverfügung aufgrund der Feststellung der Amerikanischen Faulbrut vom 27.03.2020 bekannt:

Aufhebung der Allgemeinverfügung Amerikanische Faulbrut (pdf, 79.8 KB)

Aufruf an Imker:

Bild zeigt eine Biene

Der Lebensmittelüberwachungs-, Tierschutz und Veterinärdienst des Landes Bremen (LMTVet) ruft alle Bremer Imker auf, Futterkranzproben zu nehmen und untersuchen zu lassen. Auf der Internetseite www.lmtvet.bremen.de können ein Begleitschein und eine Anleitung zur Probenahme abgerufen werden. Proben, die ordnungsgemäß entnommen und bei denen der Probenbegleitschein ausgefüllt wurde, werden unentgeltlich untersucht. Die Proben können auch über die Imkervereine eingesendet werden.

Ferner gilt auch weiterhin der Aufruf, dass alle Imker, die bislang ihre Bienen noch nicht beim LMTVet angemeldet haben oder beabsichtigen, sich Bienen zuzulegen, dies dem Veterinärdienst melden müssen. Ein entsprechendes Formblatt finden Sie ebenfalls auf der Seite des LMTVet.

Formblatt Meldung Bienenvölker (pdf, 1.2 MB)